Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

Gehirn

Leerlauf

Puuuh, einmal tief durchatmen, die Füße hochlegen und die Anstrengungen des Tages von sich abfallen lassen. Einfach nur da sitzen und nichts tun – kein Fernseher, keine Musik, kein Buch und schon gar kein Handy oder Tablet.

Wie geht es Ihnen bei dieser Vorstellung? Ob Sie es glauben oder nicht: viele Menschen fühlen sich bei dieser Vorstellung gestresst. Sie haben es verlernt, wirklich abzuschalten. Ruhe ist für sie ein bedrohlicher Zustand, den es zu vermeiden gilt. Denn in der Ruhe liegt in diesem Fall nicht die Kraft, sondern die Gefahr. Die Gefahr, sich selbst wahrzunehmen und zu erkennen, dass es ihnen so, wie sie leben, nicht gut geht.

Hier beginnt ein regelrechter Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt.

Planet Wissen – Wie Meditation das Gehirn umbaut (Video)

Ich habe vor einiger Zeit den Artikel „Wo bist Du gerade“ geschrieben. Da ging es um Achtsamkeit und um das Im-Hier-und-Jetzt-sein. Dieses Video greift diese Themen auf. „Meditation hilft uns, ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen“ sagt Dr. Britta Hölzel, die herausgefunden hat, dass regelmäßiges Meditieren das Gehirn nachhaltig verändert, so dass verschiedene psychische und psychosomatische Probleme und Krankheiten wie Depressionen und Angststörungen besser bewältigt werden können.

Lust zu Lernen: Die Grundlagen der Positiven Psychologie

Einführung in die Positive Psychologie – hier am Beispiel Schule und Lernen – von Prof. Dr. Michaela Brohm, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung.
Positive Psychologie beschäftigt sich mit der Frage, wie Menschen aufblühen.

Quarks & Co. – Wie verrückt ist noch normal?

Ein Bericht über Spleens beziehungsweise normale Reaktionen wie Trauer und Krankheiten und die Schwierigkeit der Abgrenzung voneinander. Diese Abgrenzung ist dynamisch und wird durch das jeweils aktuelle DSM (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Diaorders), zur Zeit (2016) das DSM-5 geregelt. Wie das Beispiel Trauer / Depression zeigt, werden die Grenzen zum Teil radikal verschoben:

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:  
praxis.jangoeritz
JanGöritzHamburg
Folgen Sie mir:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrsstumblr
Blogarchiv