Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

Bewusstsein

Die eigenen Schätze finden

Leben bedeutet, dass es auf und ab geht – mal mehr, mal weniger. Die Dinge, die gut laufen, die schönen Momente sind einfach ins Leben zu integrieren. Aber was ist mit den Momenten, die man am liebsten streichen würde? Auch die sind Teil unseres Lebens, ob wir wollen oder nicht. Nur ist es diesbezüglich mit unserer Akzeptanz meistens nicht weit her. Jedoch bergen diese Momente oder Phasen einen Schatz in sich, den es zu heben gilt:

Man kann tun, was man will, die Leute reden doch.

Ein Klient erzählte mir von seiner Partnerin, die ihn mit ihrem Gemecker fast wahnsinnig machte. Als prägnantes Beispiel nannte er gemeinsame Autofahrten. Und speziell eine Strecke, bei der sie sich regelmäßig darüber aufregte, dass sich der Querverkehr nicht an „rechts vor links“ hielt,- bis mein Klient sie auf das Vorfahrt-achten-Schild aufmerksam machte. Von da an meckerte sie nun über jeden, der auf „rechts vor links“ achtete…

Planet Wissen – Wie Meditation das Gehirn umbaut (Video)

Ich habe vor einiger Zeit den Artikel „Wo bist Du gerade“ geschrieben. Da ging es um Achtsamkeit und um das Im-Hier-und-Jetzt-sein. Dieses Video greift diese Themen auf. „Meditation hilft uns, ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen“ sagt Dr. Britta Hölzel, die herausgefunden hat, dass regelmäßiges Meditieren das Gehirn nachhaltig verändert, so dass verschiedene psychische und psychosomatische Probleme und Krankheiten wie Depressionen und Angststörungen besser bewältigt werden können.

Quarks & Co. – Wie verrückt ist noch normal?

Ein Bericht über Spleens beziehungsweise normale Reaktionen wie Trauer und Krankheiten und die Schwierigkeit der Abgrenzung voneinander. Diese Abgrenzung ist dynamisch und wird durch das jeweils aktuelle DSM (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Diaorders), zur Zeit (2016) das DSM-5 geregelt. Wie das Beispiel Trauer / Depression zeigt, werden die Grenzen zum Teil radikal verschoben:

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:  
praxis.jangoeritz
JanGöritzHamburg
Folgen Sie mir:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrsstumblr
Blogarchiv