Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

Glaubenssätze

Bewusst leben (Psychologie für den Alltag) – 05 – Das Unbewusste – Altlasten

Sie kennen Menschen, die es schaffen, immer wieder Knöpfe bei Ihnen zu drücken, die Sie reagieren lassen, als wären Sie nicht Sie selbst?

Der Resignativ

Sie kennen vielleicht die Postkarte, auf der zu lesen ist:

Hätte
Könnte 
Würde

Machen

Die Botschaft ist klar. Der Konjunktiv hilft einem im Leben nicht weiter, wenn man nicht ins Handeln kommt.

Es gibt noch einen zweiten Fall, der im Leben sehr hinderlich sein kann:

Der Resignativ.

Freiheit

Ich habe neulich ein Gespräch über Freiheit mitbekommen. Ein Gespräch mit eher frustrierendem Charakter: „Wo ist man denn heute noch frei? Überall ist man fremdbestimmt – vom Chef, von der Politik, vom Geld.“ So in etwa war der Tenor. Auf den ersten Blick scheint das möglicherweise sogar zu stimmen. Aber es ist nicht alles so alternativlos, wie es scheint.

Ich habe keine Zeit. Ich habe kein Geld.

„Ich habe keine Zeit“ und „ich habe kein Geld“ sind weit verbreitete Ideen. Gleichzeitig sind sie eine hervorragende Möglichkeit, sich selbst zu boykottieren.
Warum? Nach meiner Beobachtung finden beide Sätze gerne Anwendung, wenn es um die Erfüllung eigener Wünsche geht.

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:  
praxis.jangoeritz
JanGöritzHamburg
Folgen Sie mir:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrsstumblr
Blogarchiv