Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

gute Vorsätze

Neustart

Erfahrungsgemäß nutzen viele Menschen Silvester, um ihr Leben oder zumindest einige Lebensgewohnheiten zu verändern: mehr Sport, gesündere Ernährung, weniger Alkohol, Schluss mit Zigaretten, früher ins Bett, weniger Fernsehen / Computer – das sind wohl die gängigsten Neujahrsvorsätze.

Damit lastet auf dem neuen Jahr ein immenser Druck. „Ich muss es schaffen!“, „Ich darf nicht (schon wieder) versagen“ – das sind Sätze mit denen viele Menschen in ein neues Jahr starten.

Gute Vorsätze – warum sind sie so schwer einzuhalten?

Nicht nur zu Silvester, auch an jedem anderen Tag im Jahr werden gute Vorsätze gefasst:

  • nicht mehr rauchen
  • keinen oder weniger Alkohol
  • gesündere Ernährung
  • mehr Sport / Bewegung
  • weniger Zeit im Büro
  • mehr Zeit mit der Familie
  • mehr Ruhe und Entspannung

Sie haben vielleicht schon am eigenen Leib, vielleicht aber auch bei Freunden oder Bekannten festgestellt, dass gute Vorsätze manchmal nur schwer einzuhalten sind. Und vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, warum das so ist.
Unser Kopf weiss beispielsweise sehr genau, dass uns rauchen schadet. Ja, es heisst sogar, es sei Selbstmord auf Raten.  Oder wir wissen ganz genau, dass uns etwas Sport gut tun würde, fühlen uns aber wie an die Couch geklebt.
Warum ist das so? Was ist der Grund für diesen inneren Kampf?

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:
psychotHHerapie
JanGöritzHamburg
Termin buchen
#psychotHHerapie folgen:
Blogarchiv