Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

Hochsensibilität

Ja – Nein – Vielleicht. Was möchte ich eigentlich?

Was möchte ich eigentlich? Können Sie diese Frage für sich beantworten?
Viele Menschen können das nicht oder nicht immer. Sie fangen an zu schwimmen, wollen auf andere Rücksicht nehmen, trauen sich vielleicht prinzipiell nicht, ihre Meinung zu sagen und haben Angst vor Ablehnung. Sie verlieren den Kontakt zu sich selbst und haben schließlich keinen sicheren Stand mehr im Leben.

Probleme und Kreativität

Im Problem-Modus herrscht häufig ein Scheuklappendenken vor. Wie es eine Freundin von mir mal formulierte: Du hast in einem schönen Garten Deinen Schlüssel verloren und wenn Du darauf konzentriert bist, den Schlüssel zu finden, kannst Du die Schönheit um Dich herum nicht mehr wahrnehmen.
Entsprechend schließen sich häufig Problem-Modus und Kreativität aus.

„Stellen Sie sich Ihren Ängsten“

Auf Spiegel Online ist ein Interview mit dem US-Psychologen Jerome Kagan zum Thema „ist Angst angeboren?“. Was mir beim Lesen aufgefallen ist, ist der Prozentsatz von 20% „hochreaktiver Kinder“, geht man doch auch beim Phänomen HSP / Hochsensibilität von einem Prozentsatz von 15-20% aus und HSP gelten ja auch eher als schüchtern, vorsichtig, zurückhaltend, ängstlich, reizempfindlich…

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:  
praxis.jangoeritz
JanGöritzHamburg
Folgen Sie mir:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrsstumblr
Blogarchiv