Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

psychotherapie

Wünsche

Einer meiner Klienten war sehr unzufrieden. Das äußerte sich in erster Linie darin, dass er immer wieder sagte: „Wenn ich doch endlich im Lotto gewinnen würde. Dann hätte ich keine Probleme mehr.“ Obwohl er sich diesen scheinbar universellen Problemlöser wünschte, waren wir uns darüber einig, dass weder er noch ich darauf Einfluss nehmen könne und wir uns um die Bereiche kümmern sollten, die er aktiv beeinflussen kann. Das waren in erster Linie die Bereiche „Beziehung“ und „Arbeit.“

Virginia Satir – Leitsätze ihrer Arbeit

Virginia Satir (26.06.1916 – 10.09.1988) war eine bedeutende Familientherapeutin, die sich schon als Mädchen vorgenommen hat, „Familiendetektivin“ zu werden. Viele Ihrer Ideen prägen die psychotherapeutische Arbeit. Zum Beispiel die Fünf Freiheiten.

Ja – Nein – Vielleicht. Was möchte ich eigentlich?

Was möchte ich eigentlich? Können Sie diese Frage für sich beantworten?
Viele Menschen können das nicht oder nicht immer. Sie fangen an zu schwimmen, wollen auf andere Rücksicht nehmen, trauen sich vielleicht prinzipiell nicht, ihre Meinung zu sagen und haben Angst vor Ablehnung. Sie verlieren den Kontakt zu sich selbst und haben schließlich keinen sicheren Stand mehr im Leben.

Ich habe keine Zeit. Ich habe kein Geld.

„Ich habe keine Zeit“ und „ich habe kein Geld“ sind weit verbreitete Ideen. Gleichzeitig sind sie eine hervorragende Möglichkeit, sich selbst zu boykottieren.
Warum? Nach meiner Beobachtung finden beide Sätze gerne Anwendung, wenn es um die Erfüllung eigener Wünsche geht.

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:  
praxis.jangoeritz
JanGöritzHamburg
Folgen Sie mir:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrsstumblr
Blogarchiv