Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

Wo bist Du gerade?

„Wo bist Du gerade?“ – diese Frage hat bestimmt jeder schon einmal gehört. Denn in Gedanken abzutauchen oder bereits heute den morgigen Tag zu planen machen viele Menschen.
„Wo bist Du gerade?“ – diese Frage ist aber auch ein Hinweis darauf, dass man im Hier und Jetzt nicht anwesend ist. Physisch präsent, gedanklich ganz woanders. Ein Zustand, in dem man im wahrsten Sinne des Wortes nicht bei sich ist, sich selbst nicht wahrnimmt und auch für andere nicht wirklich greifbar ist. Ein Zustand, der stresst und der häufig aus Stress entsteht. Man hat keine Zeit oder kein Geld – zumindest denkt man das.

Neulich hatte ich eine Therapiesitzung, in der es genau darum ging: das Sein und das Verweilen im Hier und Jetzt. Die Sitzung endete mit der Absprache des nächsten Termins und beim Durchblättern des elektronischen Kalenders fragte sich mein Klient plötzlich: „wo bin ich denn gerade?“ Als ich ihn grinsend anschaute merkte er, was er gerade gesagt hat und fing laut an zu lachen.

Ich denke, wir müssen nicht immer abwarten, bis jemand anderes uns darauf aufmerksam macht, das wir nicht im Hier und Jetzt sind, die Frage „wo bin ich denn gerade?“ kann sich jeder zwischendurch mal stellen. Und dadurch für sich selbst und für andere wieder präsent und greifbar werden.

Siehe auch: Wie Meditation das Gehirn umbaut

Amtlich geiles Leben - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg

 

Ähnliche Artikel:

Die eigenen Schätze finden Leben bedeutet, dass es auf und ab geht - mal mehr, mal weniger. Die Dinge, die gut laufen, die schönen Momente sind einfach ins Leben zu integrieren....
Erich Fromm – Psychologie für Nichtpsycholog... "Psychologie für Nichtpsychologen" - ein Vortrag von Erich Fromm. "Die Analyse sollte nicht zu lange dauern, ...dann sollte man beginnen, sich selb...
29. Februar – der geschenkte Tag Ein kurzer Fernsehbeitrag  aus dem Jahr 2012 über den "geschenkten Tag" 29. Februar und was man alles an aufgeschobenen Dingen erledigen kann. ...
Die fünf Freiheiten nach Virginia Satir 1. Die Freiheit zu sehen und zu hören, was ist statt zu sehen und zu hören, was sein sollte oder einmal sein wird. 2. Die Freiheit zu sagen, was du...

3 Kommentare zu Wo bist Du gerade?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:  
praxis.jangoeritz
JanGöritzHamburg
Folgen Sie mir:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrsstumblr
Blogarchiv