Entscheidend ist das Bauchgefühl

Entscheidend ist das Bauchgefühl

In meinen Sitzungen geht es immer wieder um Entscheidungen beziehungsweise darum, dass sich meine Klienten scheinbar nicht entscheiden können. In der Regel haben sie sich schon längst entschieden – sie denken jedoch, dass ihre Entscheidung nicht die richtige sei. Dabei versuchen sie häufig, objektive Beurteilungsmaßstäbe anzulegen. An dieser Stelle weise ich gerne darauf hin, dass richtige Entscheidungen nicht immer logisch sein müssen.

Quarks & Co. – Wie verrückt ist noch normal?

Quarks & Co. – Wie verrückt ist noch normal?

Ein Bericht über Spleens beziehungsweise normale Reaktionen wie Trauer und Krankheiten und die Schwierigkeit der Abgrenzung voneinander. Diese Abgrenzung ist dynamisch und wird durch das jeweils aktuelle DSM (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Diaorders), zur Zeit (2016) das DSM-5 geregelt. Wie das Beispiel Trauer / Depression zeigt, werden die Grenzen zum Teil radikal verschoben: