Persönlichkeitsentwicklung & Psychologische Beratung – willkommen auf meinem Blog

Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologischer Berater, Psychotherapeut (HeilprG) in Hamburg

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Alltagsbeobachtungen, Themen meiner Klienten in meiner Praxis für Psychotherapie in Hamburg – und auch persönliche Erfahrungen inspirieren mich zu den Artikeln, die Sie hier lesen können. Es geht um:

Viel Spaß beim Lesen!
Jan Göritz

Persönlichkeitsentwicklung & Psychologische Beratung – willkommen auf meinem Blog via @psychothherapiePersönlichkeitsentwicklung & Psychologische Beratung – willkommen auf meinem Blog via @psychothherapie Weiterlesen

Vor Verzeihen kommt Schreien

Vor Verzeihen kommt Schreien - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg

Da es in meiner Praxis häufig um innere und äußere Konflikte geht, steht auch das Thema „Verzeihen“ öfter auf der Tagesordnung.

Natürlich ist es nicht zwingend notwendig, zu schreien,- die Überschrift soll nur darauf hinweisen, dass die eigenen Gefühle im Prozess des Verzeihens nicht unter den Tisch fallen beziehungsweise nicht unter den Teppich gekehrt werden sollten.

Konflikte

Die meisten Menschen lehnen Konflikte ab und versuchen, ihnen aus dem Weg zu gehen. Leider liegt es nicht in der Natur von Konflikten, einfach zu verschwinden.

Bevor wir uns selbst oder einem anderen Menschen verzeihen können, brauchen unsere Gefühle wie Wut und Enttäuschung angemessen Raum. #psychotHHerapie via @psychothherapieBevor wir uns selbst oder einem anderen Menschen verzeihen können, brauchen unsere Gefühle wie Wut und Enttäuschung angemessen Raum. #psychotHHerapie via @psychothherapie Weiterlesen

Interview zur Corona – Krise

Interview zur Corona - Krise - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg

Interview zur Corona – Krise

Zu der aktuellen Corona – Krise und ihren Auswirkungen interviewte Mike Bendixen-Liem vom TravelTalk Trainerin und Coach Wibke Rissling-Erdbrügge und mich:

Die jüngste Umfrage des Allensbach-Instituts vermag kaum zu überraschen: Noch nie blickten die Deutschen so pessimistisch in die Zukunft. Der Grund für die Zukunfts-angst hat einen ganz klaren Grund: Corona. Die Pandemie sorgt auch bei den zuversichtlichsten Menschen für Ängste, Sorgen und Befürchtungen. Jobsicherheit, wirtschaftliche Folgen, Gesundheit der Familie, künftiges Zusammenleben mit anderen Personen – diese und viele andere Themen treiben natürlich auch die Reisebüro-Mitarbeiter um. TravelTalk hat zwei Experten befragt, wie man souverän bleibt, auch wenn die Krise einen im Griff hat.

TravelTalk Wie kann man lernen, trotz der ungewissen Zukunft gut zu leben?

Jan Göritz Man muss die Situation als das akzeptieren, was sie ist: ungewiss. Das ist nicht einfach, aber der einzige Weg, das Hadern mit der Situation zu lassen und den Gestaltungsspielraum, den wir haben, zu nutzen. Des Weiteren sollte man sowohl Leichtsinn als auch Panik vermeiden.

Interview zur Corona - Krise mit Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie in Hamburg und Wibke Rissling-Erdbrügge - Trainerin und Coach in Berlin #psychotHHerapie via @psychothherapie

Interview zur Corona - Krise mit Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie in Hamburg und Wibke Rissling-Erdbrügge - Trainerin und Coach in Berlin #psychotHHerapie via @psychothherapie Weiterlesen

Wieso Weshalb Warum

Wieso weshalb warum - Ernie - Sesamstrasse - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg

Wieso Weshalb Warum? Wer nicht fragt bleibt dumm?

In dem Artikel Die Opferfrage bin ich bereits auf die destruktive Kraft des Frageworts “warum” eingegangen. Auch die aus der Sesamstraße bekannten “wieso” und “weshalb” werden von Erwachsenen häufig destruktiv benutzt. Wenn man beispielsweise fragt: “Warum fällt mir bloß nicht ein, was ich mit meinem Leben anfangen soll?” oder “Wieso weiß ich nicht, welcher Beruf der richtige für mich ist?”, dann gibt man die eigene Gestaltungsmacht ab und begibt sich in die Position des passiven Opfers der Umstände.

Mit wieso, weshalb und warum beginnen Fragen, die uns meistens stagnieren lassen. Lesen Sie, welch Fragewörter sie eher voranbringen. #psychothherapie via @psychothherapieMit wieso, weshalb und warum beginnen Fragen, die uns meistens stagnieren lassen. Lesen Sie, welch Fragewörter sie eher voranbringen. #psychothherapie via @psychothherapie Weiterlesen

Bewusst leben (Psychologie für den Alltag) – 11 – Die drei Alternativen im Umgang mit unserem Umfeld

Bewusst leben - Psychologie für den Alltag - Umgang mit unserem Umfeld - George Pennington - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologischer Berater in Hamburg

Love it, change it, leave it

Der Psychologe und Konflikttrainer George Pennington zeigt in dem 11. Teil von Bewusst leben (Psychologie für den Alltag), wie wir Menschen mit unserem Umfeld umgehen.

Wir haben die drei bekannten Möglichkeiten:

  • love it
  • change it
  • leave it

Normalerweise, so Pennington, bewegen wir uns irgendwo zwischen “love it” und “change it”, wobei das “change it” sich auf den Sachverhalt oder die eigenen Perspektive beziehen kann.

Bewusst leben (Psychologie für den Alltag) – 11 – Die drei Alternativen im Umgang mit unserem Umfeld via @psychothherapieBewusst leben (Psychologie für den Alltag) – 11 – Die drei Alternativen im Umgang mit unserem Umfeld via @psychothherapie Weiterlesen
Scroll-Top-Button
Copy link