Prokrastination – wieso schieben wir Dinge vor uns her?

In diesem kleinen Video wird sehr anschaulich beschrieben, welches die Mechanismen des Aufschiebens sind. Kurz gesagt geht es um das Vermeiden unangenehmer Gefühle durch sogenannte Ersatzhandlungen. Das können beispielsweise Online-Games, „Facebook checken“, schlafen oder sogar andere unangenehme Aufgaben wie zum Beispiel putzen sein. Ganz gleich, womit man sich von der eigentlich anstehenden Aufgabe ablenkt: am Ende bleibt ein Gefühl, das noch schlechter ist als am Anfang.

Vielleicht nehmen Sie sich da doch lieber dieses Zitat von Erich Kästner zu Herzen: „Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

Da blinder Aktionismus aber meistens nicht das gewünschte Resultat bringt, lesen Sie hier gerne nach, warum es wichtig ist, Ziele korrekt zu formulieren und wie das funktioniert.

 

Prokrastination - Aufschieben - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychotherapeut (HpG) und Psychologischer Berater in Hamburg

Screenshot

Sachbücher • RomaneHörbücher • Filme und Dokumentationen

1 Kommentar

  1. Pingback: Ziele richtig setzen | Psychologische Beratung und Psychotherapie in Hamburg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.