Ehre und Gehorsam

Ehre und Gehorsam

Zu Beginn des Buches „Wider den Gehorsam(Werbelink zu Amazon) von Arno Gruen findet sich das folgende Gedicht von Theodor Fontane:

Es kann die Ehre dieser Welt
Dir keine Ehre geben,
Was dich in Wahrheit hebt und hält,
Muss in dir selber leben.

Wenn’s deinem Innersten gebricht
An echten Stolzes Stütze,
Ob dann die Welt dir Beifall spricht,
Ist all dir wenig nütze.

Das flücht’ge Lob, des Tages Ruhm
Magst du dem Eitlen gönnen;
Das aber sei dein Heiligtum:
Vor dir bestehen können.
(Theodor Fontane)