Akzeptanz

Akzeptanz - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg

Was genau ist eigentlich Akzeptanz?

Das Thema Akzeptanz löst bei Menschen im ersten Moment häufig Ablehnung aus.
Der Grund hierfür ist ein Missverständnis in der Bedeutung des Begriffs. Für viele Menschen scheint der Begriff der Akzeptanz zu bedeuten, die betreffenden Dinge oder Umstände mit einem gleichgültigen “…ist halt so…” zu betrachten und sie einfach hinzunehmen.
Dabei verhält es sich genau anders herum: Erst, wenn ich die Dinge oder Umstände so annehme, wie sie sind, bin ich in der Lage, sie auch zu verändern:

  • Wenn ich nicht akzeptiere, dass der Leberfleck merkwürdig aussieht, werde ich nicht zum Arzt gehen.
  • Wenn ich nicht akzeptiere, dass der Motor komische Geräusche macht, fahre ich nicht in die Werkstatt.
  • Wenn ich nicht akzeptiere, dass mein Partner mit der Beziehung unglücklich ist, werde ich mein Verhalten nicht hinterfragen.
  • Wenn ich nicht akzeptiere, dass ich mehr Geld ausgebe, als ich verdiene, werde ich Schulden machen.
  • Wenn ich nicht akzeptiere, dass die Brille schmutzig ist, werde ich sie nicht putzen.

Verallgemeinert kann man also sagen: Wenn ich die Dinge nicht so akzeptiere, wie sie sind, werde ich sie auch nicht in meinem Sinne verbessern können.

Angst vor dem Schmerz

“Das kann ich nicht akzeptieren” heißt nichts anderes als “das will ich nicht akzeptieren”. In Situationen, in denen man noch Einfluss auf die Gestaltung hat, ist das gut und richtig:

  • Gehaltsverhandlungen
  • Trennungsgespräche
  • Diskussionen
  • Finden von Kompromissen

In Situationen jedoch, die nicht mehr zu ändern sind, wie zum Beispiel der Tod eines geliebten Menschen, versuchen wir, uns mit dieser Haltung den Schmerz vom Leib zu halten und erschweren uns damit das Leben.

Hier ist die einzig richtige Antwort auf das Ereignis: “Ja, so ist es jetzt. Ob ich will oder nicht.” Mit dieser Antwort geben wir unserem Schmerz die Erlaubnis, sich zu zeigen. Das ist nicht immer einfach, aber es ist der einzige Weg,  um auch weiterhin ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Denn erst wenn wir an diesem Punkt angekommen sind, sind wir wieder in der Lage, unser Leben mit den veränderten Umständen neu zu gestalten.

Akzeptanz - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg
Bild von chiaro_di_luna auf Pixabay

Sachbücher • RomaneHörbücher • Filme und Dokumentationen
Wissen in 15 Minuten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll-Top-Button

Pin It on Pinterest

Shares
Share This
%d Bloggern gefällt das: