Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

Die fünf Freiheiten nach Virginia Satir

1. Die Freiheit zu sehen und zu hören, was ist statt zu sehen und zu hören, was sein sollte oder einmal sein wird.

2. Die Freiheit zu sagen, was du fühlst und denkst, statt zu sagen, was du darüber sagen solltest.

3. Die Freiheit zu fühlen, was du fühlst statt zu fühlen, was du fühlen solltest.

4. Die Freiheit um das zu bitten, was du möchtest statt immer auf die Erlaubnis dazu zu warten.

5. Die Freiheit um der eigenen Interessen willen Risiken einzugehen statt sich dafür zu entscheiden, „auf Nummer sicher zu gehen“ und „das Boot nicht zum Kentern zu bringen“

Hier geht es auch um Freiheit.

Die fünf Freiheiten nach Virginia Satir - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg

Foto: © James Thew / Fotolia

Ähnliche Artikel:

Langeweile
views 2968
"Manche Menschen macht es wahnsinnig, wenn sie an der Bushaltestelle nur ein paar Minuten warten müssen und sich langweilen. Mit immer neuer Unterhalt...
Auf die Intention kommt es an.
views 2946
Häufig höre ich in meiner Praxis Sätze wie: "das kann ich nicht, dann würde der andere sich ja verletzt fühlen." - sehr ehrenwert, auf die Gefühle sei...
Sokrates‘ drei Siebe
views 3268
Es ist überliefert, dass einmal einer von Sokrates' Bekannten zu ihm gelaufen kam und sofort begann zu erzählen: "Sokrates, hast Du schon gehört, dass...
Therapien für die Seele
views 2698
Auf SWR2 lief vor geraumer Zeit eine Serie, in der verschiedene Therapieformen vorgestellt wurden. In jeweils knapp 25 Minuten wird mehr als nur ein E...

Kommentar verfassen

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:  
praxis.jangoeritz
JanGöritzHamburg
Folgen Sie mir:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrsstumblr
Blogarchiv