Jan Göritz // Heilpraktiker für Psychotherapie

Die Psychologie hinter Hass

Was ist „motive attributive asymmetry“? Harald Lesch erklärt in diesem kurzen Video, wie Konflikte entstehen. Wenn wir es – zum Beispiel durch einen Perspektivwechsel – schaffen, diesen verzerrten Blick zu entzerren, dann können wahrscheinlich viele Konflikte schnell gelöst werden.

Mit wem haben Sie Konflikte? Wo können Sie Verständnis für Ihr Gegenüber haben?

Die Psychologie hinter Hass - Harald Lesch - Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater in Hamburg

Screenshot

Sachbücher • RomaneHörbücher • Filme und Dokumentationen

Ähnliche Artikel:

M&F
views 1050
Was sind die Grundlagen für eine liebevolle, respektvolle und tragfähige Partnerschaft? Diese Frage hat sich bestimmt jeder erwachsene Mensch schon e...
Bewusst leben (Psychologie für den Alltag) – 03 – Das Innehalte...
views 2768
Warum reagieren wir auf Reize so, wie wir reagieren? Können wir daran etwas ändern? Der Psychologe und Konflikttrainer George Pennington über die M...
Fernbeziehung / Wochenendbeziehung
views 3428
Nach der Urlaubszeit scheint das Thema "Fernbeziehung" wieder vermehrt im Vordergrund zu stehen, jedenfalls hat NDR2 am 16.08.2010 dieses Thema für de...
Vera F. Birkenbihl – Pragmatische Esoterik (Vortrag)
views 4060
Sehr sehenswerter Vortrag von Vera F. Birkenbihl aus dem Jahr 1993. Vera Felicitas Birkenbihl (* 26. April 1946 in München; † 3. Dezember 2011 ...

Ein Kommentar zu Die Psychologie hinter Hass

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Leuchtturm // © Foto: Jan Göritz - Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg
Psychologische Praxis Hamburg
Jan Göritz
Hermann-Behn-Weg 20
D-20146
Hamburg

 
Facebook:
Google+:
psychotHHerapie
JanGöritzHamburg
Termin buchen
#psychotHHerapie folgen:
Blogarchiv