Souveränität

Souveränität

Es gibt immer mehrere Arten von Motivation, um etwas zu tun. Grundsätzlich gibt es

  • intrinsische und
  • extrinsische

Motivation.

Während man im Falle der intrinsischen Motivation die Dinge aus sich heraus tut, hat die extrinsische Motivation direkt oder indirekt etwas mit dem Umfeld zu tun:

  • es gibt eine Prämie
  • man kann befördert werden
  • man möchte durch Käufe Anerkennung erhalten und das eigene Selbstwertgefühl steigern.
  • man möchte jemanden durch Besitz oder Verhalten beeindrucken

Besonders die letzten beiden Fälle empfinde ich aus therapeutischer Sicht als problematisch.

An der Kette

An der Kette

Kennen Sie Momente, in denen Sie das Gefühl haben, Sie kommen einfach nicht über einen bestimmten Punkt hinaus,- ganz gleich, wie häufig Sie es versuchen?

Dann kann es gut sein, dass Sie „an der Kette“ hängen.

Woher kommt die Kette?

Natürlich legt sich niemand freiwillig selbst an die Kette. Und es wollte Ihnen auch niemand schaden, wenn er Sie früher

Glück

Glück

Glück ist in meinen Sitzungen immer wieder ein großes Thema und viele Menschen scheinen sich nach einem dauerhaften Glücksgefühl zu sehnen. Manchmal scheint es sogar so, als dächten einige Menschen, sie hätten einen Anspruch auf Glück. Daran ist nichts verwerflich, aber es macht meiner Meinung nach das Leben unnötig schwer. Denn dauerhaftes Glück ist nicht möglich.

Veränderung von Glaubenssätzen (Teil 2 – Praxis)

Veränderung von Glaubenssätzen (Teil 2 – Praxis)

Nachdem Sie Teil 1 gelesen und sich mit Ihren eigenen negativen Glaubenssätzen (zur Inspiration habe ich hier eine Liste mit 100 negativen Glaubenssätzen für Sie zusammengestellt) auseinandergesetzt haben, geht es in diesem Artikel darum, diese Sätze zu verändern. Genauer gesagt: Wir werden neue Sätze finden, die an die Stelle der alten Sätze treten können und werden die veralteten Glaubenssätze im Archiv ablegen.

Wie verändert man negative Glaubenssätze?

Zur Übersicht habe ich einen Veränderung-Fahrplan erstellt: